RPGLand - Regeln & Allgemeine Geschäftsbedingungen

Regeln & Allgemeine Geschäftsbedingungen


Regeln
Bei Verstössen gegen die Regeln oder AGB werden Verwarnungen vergeben. Bei 3 Verwarnungen wird der betroffene Benutzer gesperrt.
1) Keine Anti-RPGs oder Anti-Gilden (z.B. "Gegen Zwangsverschwulung") die sich gegen eine bestimmte Intressengruppe richten.
2) Keine Links zu "Klickspielen", "Monstereiern" u.Ä. die nur dazu dienen Klicks zu sammeln. Weder in der Link-Sektion noch im Chat. Auch Klickspiele die durch einen Weiterleitungs-Dienst hinter einer anderen Adresse versteckt sind werden gelöscht. Ebenso werden indirekte Verlinkungen (z.B. auf ein Profil) gelöscht wenn sie offensichtlich nur dazu dienen Klicks zu ernten. In der Linkliste sind ausserdem Links zu illegalen Inhalten, nicht jugendfreien Inhalten, Foren die fürs RPG spielen erstellt wurden, anderen Seiten, die zum Schreiben von textbasierten RPGs dienen sowie privaten Verkaufsangeboten verboten. Das Posten von Bildern ist ebenfalls untersagt, ausgenommen Fanarts mit Verlinkung zur Seite und nicht der Bilddatei.
3) Das Führen von Kleinkriegen, Streitereien oder Unterhaltungen über die Linkliste ist nicht erlaubt. Dabei ist unerheblich, ob dies mit Bildern, Profileinträgen oder anderem Wege über die Linkliste passiert.
4) Keine Bettel-RPGs (z.B. "Meine arme Katze hat eine Geschlechtskrankheit"). Ob die ganze Geschichte stimmt kann keiner nachweisen und auch wenn sie es tut ist dies die falsche Plattform um sowas an die Leute zu bringen.
5) Kein Wortlautdiebstahl. Es ist untersagt RPG- und Rollenbeschreibungen unverändert (bzw. minimal verändert), unerlaubt und ohne Erwähnung des Urhebers von anderen Usern zu übernehmen. Missbrauch bitte im Team melden.
6) Verwarnten bzw. Benutzer von Haushalten mit Verwarnten ist es untersagt weitere Accounts zu erstellen oder von Dritten erstellen zu lassen. In diesem Fall behält sich RPGLand vor weitere Schritte gegen die betroffenen User einzuleiten.
7) RPGs die hauptsächlich dazu dienen Unterhaltungen zu führen (sog. ChatRPGs), müssen in der Administration auch als solche gekennzeichnet werden. Die einzige Ausnahme bilden die ChatRPGs, die zu MassenRPGs gehören und der Planung dienen.
8) Das öffentliche Anprangern von Usern ist grundsätzlich untersagt. Sogenannte schwarze Listen in Userprofilen oder RPG-Beschreibungen sind daher verboten.
9) Kein Mehrfachnutzen/Verschenken/Verkaufen von Accounts: Jeder Account gehört nur einer Person und zwar derjenigen, die den Account erstellt hat. Das Teilen eines Accounts von mehreren Nutzern, sowie das Weitergeben von Accounts ist strengstens untersagt.
10) Pro Haushalt sind max. 5 Accounts (unabhängig von der Personenzahl) zulässig. Bei kurzfristiger Überschreitung dieser Grenze aufgrund von Besuch oder anderen Anlässen, muss dieses dem Adminteam vorher mitgeteilt werden. Dabei sind alle Profile (mit Link oder zumindest Nutzerid) anzugeben, die davon betroffen sind.
11) Strenge Adultkennzeichnung: Für alle Nutzer gelten die Regelungen der Rundpm und News von Anfang Januar 2014. Diese sind hier nachzulesen.
12) Jegliche Peripherie, die RPGLand in irgendeiner Weise beeinträchtigt, ist strengstens verboten! Dadrunter zählt „Botting“ (z.B. Auto-Refresh), alle Arten von Proxys und sog. „Datenspartools“, wie in der Google Chrome Mobile App, sowie alle Arten von Benachrichtigungssoftware/-Apps.
13) Das bewusste Umgehen von RPGLands Systemen bzw. die bewusste Irreführung durch Ausnutzung der RPGLand-Systeme ist strengstens untersagt. Dazu gehört zum Beispiel das bewusste Benutzen eines visuell bereits existenten Nicknames durch die Verwendung von optisch identischen Sonderzeichen.



Diese AGB sollen die Teilnahme an der Seite RPGLand regeln.

AGB
§1 Anmeldung
1. Zur Teilnahme an der interaktiven, auf Textbasis beruhenden RPGLand-Seite ist ein Account nötig.
2. Eine Registrierung auf der RPGLand Seite schließt die Bestätigung und vollständige Lesung der AGB und Einhaltung an eben diese ein. Jedes Einloggen gilt als implizite Bestätigung dieser AGB.
3. Die bei der Anmeldung angegeben Daten müssen der Wahrheit entsprechen. Das Angeben von falschen Daten stellt einen Verstoß gegen diese AGB dar und berechtigt RPGLand zur umgehenden Kündigung des Vertrags.
4. Der Nutzer hat selbst für die Sicherheit des Accounts zu sorgen - also sichere Passwörter zu wählen und diese nicht an Dritte weiterzugeben. Sollten sich Dritte Zugang zum Account verschaffen, haftet der Nutzer für die entstehenden Schäden.
5. RPGLand behält sich das Recht vor, Anmeldungen nicht zu akzeptieren.
6. Die Teilnahme an der RPGLand-Seite ist kostenlos.
7. Nach dem Zustandekommen des Vertrags über die Nutzung der RPGLand-Seite läuft dieser auf unbestimmte Zeit bis zur Kündigung einer der beiden Vertragsparteien.
§2 Kündigung
1. Der Vertrag über die Teilnahme an der RPGLand-Seite kann jederzeit ohne Angabe des Benutzers von Gründen gekündigt werden.
2. RPGLand behält sich das Recht vor bei Verstoß gegen die AGB und das Republikschutzgesetz ohne Angeben weiterer Gründe RPG's und User zu löschen.
§3 Regeln für das Einbringen von Inhalten durch den Nutzer
1. Der Nutzer darf nur solche Inhalte einbringen, die mit den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland vereinbar sind.
Dies erfasst unter anderem folgende Inhalte:

Bzgl. Rollen
  • Die Darstellung sexueller Handlungen mit Minderjährigen unter 14 Jahren ist grundsätzlich verboten.
  • Die Darstellung sexueller Handlungen zweier Minderjähriger zwischen 14 und 17 Jahren ist grundsätzlich erlaubt, sofern sie im gegenseitigen Einverständnis geschehen und die notwendige geistige und körperliche Reife vorausgesetzt werden kann.
  • Die Darstellung sexueller Handlungen eines Minderjährigen ab 16 Jahren und einer volljährigen Person ist grundsätzlich erlaubt, sofern sie im gegenseitigen Einverständnis geschehen und die notwendige geistige und körperliche Reife vorausgesetzt werden kann.
  • Die Verantwortung für die Darstellung der oben genannten Punkte trägt der einzelne RPG-Administrator.
Bzgl. Benutzer
  • Inhalte, die Sex oder Gewalt zum Thema haben, aber nicht detailliert darstellen, dürfen Benutzern unter 14 Jahren nicht zugänglich gemacht werden. Die Verantwortung hierfür trägt der einzelne RPG-Administrator.
  • Inhalte, die Sex oder Gewalt zum Thema haben und detailliert darstellen, dürfen Benutzen unter 18 Jahren nicht zugänglich gemacht werden. Die Verantwortung hierfür trägt der einzelne RPG-Administrator.
  • In den Benutzerprofilen darf ausschließlich jugendfreier Inhalt veröffentlich werden. Die Verantwortung hierfür trägt der einzelne Benutzer.
  • Nicht jugendfreier Inhalt darf ausschließlich in speziell gekennzeichneten („adult“) RPGs veröffentlicht werden. Die Verantwortung hierfür trägt der einzelne RPG-Administrator.
3. Ohne explizite Genehmigung durch RPGLand ist es dem Nutzer nicht gestattet, die RPGLand-Seite für Werbung jeglicher Art zu nutzen.
4. Kein Nutzer hat einen Anspruch auf Veröffentlichung seiner Inhalte. RPGLand behält es sich vor, eingebrachte Inhalte nachträglich wieder zu entfernen und gar nicht erst freizuschalten.
5. Der Nutzer willigt ein, keinerlei Ansprüche gegenüber RPGLand zu erheben, falls sich Dritte Zugang zu diesen Inhalten verschaffen und diese unerlaubterweise verändern oder weiterverbreiten.
§4 Verstöße gegen die AGB
1. RPGLand verpflichtet sich nicht, die Einhaltung der AGB flächendeckend zu prüfen. Es werden aber stichprobenartige Überprüfungen durchgeführt.
2. Jeder Benutzer ist selbst für die von ihm veröffentlichten Inhalte verantwortlich. RPGLand stellt lediglich eine Plattform dar, über die Nutzer miteinander kommunizieren können und selbstständig ohne Vorkontrolle Inhalte einbringen können. RPGLand distanziert sich ausdrücklich von diesen Inhalten.
3. Den Anweisungen von Administratoren ist Folge zu leisten.
4. Bei Verstößen gegen die AGB behält sich RPGLand sämtliche Konsequenzen offen. Möglich sind unter anderem Verwarnungen, Sperrungen des Accounts und Strafanzeigen.
5. RPGLand behält sich auch das Recht vor, bei Verstößen gegen die AGB in Einzelfällen keinerlei Konsequenzen zu ziehen. Dies wirkt sich nicht auf die Ahndung anderer Fälle von Verstößen aus.
6. Die Sperrung des Accounts kommt einer Kündigung des Vertrags gleich, es sei denn, die Sperrung wird ausdrücklich als vorübergehend gekennzeichnet.
§5 Haftung, Verfügbarkeit, Fehlerfreiheit
1. RPGLand strebt danach, eine möglichst hohe Verfügbarkeit der Seite sicherzustellen, kann aber keine dauernde Verfügbarkeit garantieren.
2. RPGLand garantiert keine absolute Fehlerfreiheit und volle Funktionalität. Der Nutzer versichert, offensichtliche Fehler in Funktionen nicht mutwillig auszunutzen.
3. RPGLand fertigt regelmäßig Backups des Datenbestandes an. Es kann bei schwer wiegenden Problemen vorkommen, dass ein älterer Datenbestand eingespielt werden muss und damit Inhalte verloren gehen.
§6 Datenschutz
1. Der Nutzer gestattet RPGLand, die durch ihn eingegebenen Daten zu speichern, zu verarbeiten und aufzubereiten. Dem Nutzer ist bekannt, dass RPGLand alle ins System eingebrachten Daten einsehen kann.
2. RPGLand verpflichtet sich, die für die Bundesrepublik Deutschland gültigen Datenschutzrichtlinien einzuhalten und die Daten des Nutzers vertraulich zu behandeln und keinen Dritten zur Verfügung zu stellen. Dem Nutzer ist bekannt, dass es in der Natur das Mediums Internet liegt, dass sich Dritte unerlaubten Zugang zu den Daten verschaffen können. RPGLand haftet in einem solchen Fall nur, wenn grob fahrlässig nicht für die Datensicherheit gesorgt wurde.
3. Dem Nutzer ist bekannt, dass jegliche Zugriffe und Loginvorgänge mitgeloggt werden können. Im Besonderen ist dem Nutzer bekannt, dass dabei ein Zusammenhang zwischen Datum/Uhrzeit, IP-Adresse und Accountnamen über einen längeren Zeitraum gespeichert werden kann. Der Nutzer gestattet RPGLand, die daraus gewonnenen Daten zu statistischen Zwecken aufzubereiten sowie diese zur Erkennung von Verstößen gegen die AGB zu verwenden.
§7 Jugendgefährdende Trägermedien
1. Trägermedien, deren Aufnahme in die Liste jugengefährdender Medien nach § 24 Abs. 3 Satz 1 bekannt gemacht ist, dürfen nicht
  1. einem Kind oder einer jugendlichen Person angeboten, überlassen oder sonst zugänglich gemacht werden,
  2. an einem Ort, der Kindern oder Jugendlichen zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, ausgestellt, angeschlagen, vorgeführt oder sonst zugänglich gemacht werden,
  3. im Einzelhandel außerhalb von Geschäftsräumen, in Kiosken oder anderen Verkaufsstellen, die Kunden nicht zu betreten pflegen, im Versandhandel oder in gewerblichen Leihbüchereien oder Lesezirkeln einer anderen Person angeboten oder überlassen werden,
  4. im Wege gewerblicher Vermietung oder vergleichbarer gewerblicher Gewährung des Gebrauchs, ausgenommen in Ladengeschäften, die Kindern und Jugendlichen nicht zugänglich sind und von ihnen nicht eingesehen werden können, einer anderen Person angeboten oder überlassen werden,
  5. im Wege des Versandhandels eingeführt werden,
  6. öffentlich an einem Ort, der Kindern oder Jugendlichen zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, oder durch Verbreiten von Träger¬ oder Telemedien außerhalb des Geschäftsverkehrs mit dem einschlägigen Handel angeboten, angekündigt oder angepriesen werden,
  7. hergestellt, bezogen, geliefert, vorrätig gehalten oder eingeführt werden, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 6 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen.
2. Den Beschränkungen des Absatzes 1 unterliegen, ohne dass es einer Aufnahme in die Liste und einer Bekanntmachung bedarf, schwer jugendgefährdende Trägermedien, die
  1. einen der in § 86, § 130, § 130a, § 131 oder § 184 des Strafgesetzbuches bezeichneten Inhalte haben,
  2. den Krieg verherrlichen,
  3. Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen und ein tatsächliches Geschehen wiedergeben, ohne dass ein überwiegendes berechtigtes Interesse gerade an dieser Form der Berichterstattung vorliegt,
  4. Kinder oder Jugendliche in unnatürlicher, geschlechtsbetonter Körperhaltung darstellen oder
  5. offensichtlich geeignet sind, die Entwicklung von Kindern oder Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit schwer zu gefährden.
3. Den Beschränkungen des Absatzes 1 unterliegen auch, ohne dass es einer Aufnahme in die Liste und einer Bekanntmachung bedarf, Trägermedien, die mit einem Trägermedium, dessen Aufnahme in die Liste bekannt gemacht ist, ganz oder im Wesentlichen inhaltsgleich sind.
4. Die Liste der jugendgefährdenden Medien darf nicht zum Zweck der geschäftlichen Werbung abgedruckt oder veröffentlicht werden.
5. Bei geschäftlicher Werbung darf nicht darauf hingewiesen werden, dass ein Verfahren zur Aufnahme des Trägermediums oder eines inhaltsgleichen Telemediums in die Liste anhängig ist oder gewesen ist.
6. Soweit die Lieferung erfolgen darf, haben Gewerbetreibende vor Abgabe an den Handel die Händler auf die Vertriebsbeschränkungen des Absatzes 1 Nr. 1 bis 6 hinzuweisen.
Schlussbestimmungen
Mit der Registrierung auf der RPGLand Seite ist die Einhaltung der AGB vorausgesetzt und es wird davon ausgegangen, dass die oben genannten Punkte akzeptiert wurden und die Konsequenzen bei Verstoß bekannt sind.

Einzelne Formulierungsfehler in der AGB behält sich RPGLand vor und korrigiert sie bei Unverständnis.


Danke an Kyrill und Dianoia für die Erfassung der AGB!



 

http://www.rpgland.org